Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 143

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Auf dem Alaska Highway zum Kluane Nationalpark

    Besuch im Kluane Nationalpark

    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein mit Eigenanreise
    Reisedauer: 3 Tage / 2 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Ort: Haines Junction
    Reisepreis: € 164,- p.P. bei 2 Personen im gemeinsamen Doppelzimmer

    Gletscher, Seen und hohe Berge dominieren die Szenerie im Kluane Nationalpark. Er ist Heimat des höchsten Berges Kanadas, dem Mount Logan und vielen Tieren, darunter Bären und Elchen. Sie entscheiden selber, welche Wanderungen Sie unternehmen möchten. Für einen Gesamtüberblick über die Region planen wir Ihnen gerne einen Rundflug ein. So sehen Sie die großen Gletscherfelder und den Mt. Logan aus einer anderen Perspektive.

    Sie übernachten in dem kleinen Ort Haines Junction, der sich gut als Ausgangspunkt eignet. Wir buchen für Sie ein komfortables Zimmer in einem kleinen Hotel.

    Übernachtung: 2x Übernachtung in komfortablem Hotel Komfort 3
    Sonstiges: Englische Routenbeschreibung
    • Mietwagen, Benzinkosten, Maut und Parkgebühren

    • alle Mahlzeiten

    • Trinkgelder und persönliche Auslagen

    • optionaler Ausflug

    • ca.1-stündiger Panoramaflug im Kleinflugzeugvon Haines Junction über den Kluane Nationalpark  – Aufpreis ab € 339,- p.P (Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen, Mindestalter Kinder: kein Mindestalter)

    Kathleen Lake

    Am Kathleen Lake am Kluane Nationalpark

    Tag 1 – Ankunft am Kluane Nationalpark

    Auf der Fahrt von Tok, Alaska nach Haines Junction im Yukon kommen Sie bereits am Kluane Nationalpark vorbei. Sie haben heute eine Fahrt von etwas länger als sechs Stunden zurückzulegen, da ist ein kurzer Spaziergang am Kluane Lake oder durch das Infozentrum Tachal Dhal eine willkommene Abwechslung. Die Straße führt zum Teil an steil aufragenden Bergen entlang und auf den Gipfeln glitzert der Schnee in der Sonne – oder waren das weiße Bergschafe? In dieser Gegend sind die Dhal Schafe verbreitet, die aber auf den Gipfeln und Hängen der Berge auf den ersten Blick für Schnee gehalten werden.

    Sie übernachten in dem nächstgrößeren Ort – in Haines Junction. Es gibt hier einige Hotels, Cafés und auch Restaurants, aber erwarten Sie keine allzu große oder gut ausgebaute Infrastruktur. Auch hier gibt es keinen Lebensmittelladen und nur zwei Tankstellen.

    Sie übernachten in einem einfachen, aber gemütlichen Hotel an der Hauptstraße, dem Alaska Highway. Aber keine Sorge: die Straße ist so wenig befahren, dass Sie sich wegen des Straßenlärms keine Gedanken machen müssen. Zum Essen gehen können wir Ihnen das Village Bakery empfehlen. Auf der Terrasse sitzend haben wir eine frisch aus dem Ofen geholte Pizza genossen. Und dazu ein Yukon Gold getrunken.

    Tag 2 – Wanderung am Kluane Nationalpark

    Copyright Holger Bergold

    Braunbär im Kluane Nationalpark

    Den heutigen Tag haben Sie zur freien Verfügung. Wir empfehlen Ihnen, sich in dem gut auf- und ausgebauten Visitor Center, welches an das Dä Kų Cultural Center anschließt, einen Überblick zu verschaffen. Hier bekommen Sie alle Informationen zu den Wanderwegen, die es in der Umgebung gibt. In den Monaten Juli und August finden von dem Center organisierte Wanderungen und Lagerfeuer-Runden statt.

    Wir haben uns für eine Wanderung von Kathleen Lake entschieden. Die Wanderschuhe wurden geschnürt, das Insektenspray aufgetragen und die Wasserflaschen nochmal aufgefüllt. Seien Sie sich darüber hinaus bewusst, dass diese Gegend “Bärengebiet” ist. Tipps für das richtige Verhalten finden Sie hier.

    Optionaler Ausflug: Gletscherflug

    Kluane Nationalpark - Mount Logan

    Blick aus dem Buschflieger

     

    Einen Ausflug der besonderen Art haben wir von Kluane Lake aus gemacht: einen Rundflug in einem kleinen Flugzeug über die Gletscherfelder und mit Blick auf den Mount Logan, den höchsten Berg Kanadas. Das Besondere: hier grenzen vier Nationalparks aneinander und bilden so die größte UNESCO Weltkulturerbe Region der Welt. Bei einem Flug darüber sehen Sie natürlich keine Grenzen, aber die Größe und Weite lässt sich andeutungsweise erahnen. Der Wrangell-St. Elias und Glacier Bay Nationalpark liegen in den USA, der Tatshenshini-Alsek im kanadischen British Columbia und der Kluane Nationalpark natürlich im Yukon. Bereits wenige Minuten nach dem Start am Kluane Lake flogen wir über die Kaskawulsh und Lowell Gletscherfelder hinweg. Ein atemberaubender Ausblick hat sich uns geboten und ohne zu zögern lässt sich sagen: Das war ein Highlight unserer Reise Gerne planen wir diesen Ausflug für € 331,- p. P für Sie ein.

    Im Buschflieger

    Kurz vor Start…

    Tipps

    Ist der Flug in einem kleinen Propellerflugzeug etwas für mich?

    Wenn Sie einen Flightseeing Flug machen möchten, dann sollten Sie sich darauf einstellen, dass es insbesondere an den Berghängen zu starken Winden kommen kann. Es kommt vor, dass Luftlöcher die Maschine ruckartig etwas absacken lassen, aber unser Pilot kannte sich so gut aus, so dass er uns schon immer “vorwarnen” konnte.

    Sollten Sie leicht seekrank werden, dann empfehlen wir Ihnen frühzeitig Tabletten dagegen einzunehmen, wenn Sie den Flug machen möchten.

    Kluane Nationalpark

    Berge und Seen im Kluane

    Tag 3 – Abreise vom Kluane Nationalpark

    Heute heißt es Abschied nehmen vom Kluane Nationalpark. Sie fahren weiter nach Süden und am Rand des Nationalparks entlang. Halten Sie am Straßenrand nach Bären, Elchen und anderen Tieren Ausschau!

    Ihr Tagesziel heißt heute wahrscheinlich Haines und liegt in Alaska. Von dort nehmen Sie nach einer Zwischenübernachtung die Fähre nach Skagway.