Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 143

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Paddeln auf dem Yukon River Copyright: Goverment of Yukon/Derek Crowe

    Whitehorse – mit dem Kanu auf dem Yukon River unterwegs

    Aufenthalt in Whitehorse - der Hauptstadt des Yukon Territorium

    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein mit Eigenanreise und einer halbtägigen Kanumiete
    Reisedauer: 3 Tage / 2 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Ort: Whitehorse
    Reisepreis: ab € 264,- p.P. bei 2 Personen im gemeinsamen Doppelzimmer

    Whitehorse ist der Ort im Yukon Territory, in dem Sie aus Deutschland kommend, Ihre Reise beginnen werden. Hier landen die internationalen Flüge und es ist ein guter Ausgangspunkt Ihrer Mietwagenreise zu allen Highlights im Yukon - und in Alaska. Die Stadt ist das wichtigste Zentrum der Provinz und mit knapp 30.000 Einwohnern dennoch überschaubar.

    Damit Sie sich zu Beginn Ihrer Reise an die neue Zeit - und die neuen Tageszeiten mit Sonnenlicht - gewöhnen können, haben wir neben zwei Nächten in einem gemütlichen Stadthotel, eine entspannte Kanutour auf dem Yukon River eingeplant.

    Übernachtung: 2x Übernachtung im zentral gelegenen Stadthotel Komfort 3
    Aktivitäten: ca. 4-stündige Kanumiete auf dem Yukon mit Einweisung durch englischsprechende Guides
    Transfer: Rücktransport zum Ausgangspunkt nach Kanutour im Minivan
    Sonstiges: Englische Routenbeschreibung
    • Mietwagen, Benzinkosten, Maut und Parkgebühren

    • alle Mahlzeiten

    • Trinkgelder und persönliche Auslagen

    • optionale Ausflüge

    • Besuch einer Schlittenhundefarm zum Aufpreis von € 29,- p.P.

      Auf dieser Tour sind Sie in einer Gruppe von bis zu ca. 25 Personen unterwegs. Diese Tour wird von englischsprechenden Guides begleitet. Mindestalter Kinder: kein Mindestalter
    • ca. 3-stündiger Ausflug zum Polarlichter beobachten – Sichtungen sind Wetter und Aktivitätslevel abhängig – mit englischsprechendem Guide, Transfer, heißen Getränken und Snacks zum Aufpreis von € 124,- p.P. Auf dieser Tour sind Sie in einer Gruppe von bis zu ca. 30 Personen unterwegs. Diese Tour wird von englischsprechenden Guides begleitet. Dieser Ausflug startet erst am späten Abend: Bitte tragen Sie warme, wetterfeste Kleidung und Schuhe. Mindestalter Kinder: mindestens 14 Jahre alt

    S.S. Klondike Copyright: Canadian Tourism Commission

    Auf der S.S. Klondike

    Tag 1 – Ankunft in Whitehorse, Yukon

    Wenn Sie von Europa nach Whitehorse fliegen, dann kommen Sie nach einem etwa 9 Stunden Flug am frühen Nachmittag im Yukon an. Obwohl Whitehorse die Hauptstadt des Yukon ist, ist sowohl der Flughafen, als auch die Stadt recht klein und wir haben uns schnell zu Recht gefunden. Die Ankunftshalle ist überschaubar, so dass Ihnen gleich der Mietwagen Schalter ins Auge fallen wird. Sie nehmen direkt nach Ankunft Ihren Mietwagen entgegen und fahren auf den, im Vergleich zu Deutschland, wenig befahrenen Straßen in etwa 15 Minuten in die Innenstadt von Whitehorse.

    Auf dem Weg wird Ihnen auffallen, dass alles größer ist und einzelne Gebäude zum Teil weit auseinander liegen. Es gibt halt viel Platz! Die großen Geschäfte an Stadtrand bieten alles: von Möbeln, Camping Ausrüstung bis zu Lebensmitteln. Denn viele Bewohner des Yukon kommen für die Einkäufe nach Whitehorse, da es an vielen anderen Orten keine Einkaufsmöglichkeiten gibt. Das ist es günstig, dass Whitehorse an der Kreuzung der zwei wichtigen Highways liegt: dem Alaska und dem Klondike Highway.

    Erste Erkundung der Stadt

    Der Yukon River in Whitehorse

    Blick auf den Yukon River

    Ihr Hotel liegt zentral und in laufweite der Main Street, an der viele kleine Geschäfte und Cafés liegen. Wenn Sie diese Straße bis zum Ende laufen, dann gelangen Sie an das Ufer des Yukon Flusses. Der Name stammt von den indigenen Völkern und bedeutet “Großer Fluss”. Als wir auf den träge fließenden Strom blickten, konnten wir uns nicht wirklich vorstellen, wie der Fluss früher aussah: mit Stromschnellen und Wirbeln, die der Stadt ihren Namen gegeben haben. Denn das sprudelnde Wasser sah aus wie die Mähnen wilder, weißer Pferde. Auf dem Yukon waren früher auch einige Schaufelraddampfer unterwegs, darunter die S.S. Klondike, die heute noch besucht werden kann. In dem Visitor Center der Stadt, welches sich zwischen der Main Street und der S.S. Klondike befindet, erhalten Sie einen guten Überblick über Whitehorse und auch die anderen Regionen des Yukon.

    An unserem ersten Nachmittag und Abend waren wir nicht nur durch die Zeitverschiebung ein bisschen durch den Wind, sondern auch die nicht untergehende Sonne brachte uns durcheinander. Auch um kurz nach 23Uhr abends war es noch taghell! Gut, dass die Hotels blickdichte Vorhänge hatten, so konnten unsere mitgebrachten Schlafmasken im Koffer bleiben.

    whitehorse-yukon-river-kanu

    Kanu Yukon – ein besonderer Ausflug

    Tag 2 – Kanutour auf dem Yukon

    Fluss Beginnen Sie den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück. Entweder im Hotel, oder in der kleinen Bäckerei “Baked Cafe” in der Main Street. Wir haben hier während unserer Reise den besten Kaffee getrunken!

    Gut gestärkt steht heute ein Ausflug auf dem Programm der absolut passend zum Yukon ist und doch nicht so anstrengend: Eine Kanutour auf dem Yukon Fluss. Sie entscheiden selbst, wann genau Sie in Whitehorse lospaddeln möchten und bekommen eine Einweisung und Sicherheitshinweise. Und dann geht es los: In Ihrem eigenen Tempo lassen Sie die Uferlandschaft an sich vorbeiziehen und paddeln gemächlich zu dem Treffpunkt am Takhini Fluss, wo Sie wieder eingesammelt werden. Lassen Sie sich Zeit und genießen Sie die Aussicht – Sie sind hier auf “Yukon time”. D.h. Sie lassen sich einfach immer etwas mehr Zeit!

    Zurück in Whitehorse können wir Ihnen für ein Abendessen mit lokalen Produkten das Wheelhouse direkt am Fluss empfehlen. Wir haben uns für Elch Fettucine und gegrillten Charr (Seesaibling) entschieden.

    Optionaler Ausflug: Besuch einer Schlittenhunde Farm

    Husky auf Schlittenhunde Farm

    Frank Turner mit einem seiner Hunde

    Wer an den Yukon denkt, dem kommen vielleicht auch die Bilder des Yukon Quest, dem Hundeschlittenrennen in den Sinn. Einer der Musher, also Führer der Schlittenhunde, der den Yukon Quest über 1600 Kilometer gewonnen hat, ist Frank Turner. Mittlerweile ist er im Ruhestand und kümmert sich weiterhin um die etwa 125 Hunde, die auf seiner Farm leben und trainieren. Bei diesem Ausflug bekommen Sie einen guten Einblick und können auf der Terrasse ein Mittagessen oder Dinner genießen.

    In den Sommermonaten ist es für die Hunde zu heiß, um vor einen Schlitten gespannt zu werden. Daher können mit den Hunden Spaziergänge unternommen werden und Frank erzählt gerne von seinen Erfahrungen während dieses Rennens, das sowohl Mensch als auch Tier an ihre Grenzen bringt. Gerne planen wir diesen Ausflug – mit oder ohne Essen – für Sie ein. Geben Sie uns einfach Bescheid!

     

    Optionaler Ausflug ab Mitte August: Nordlichter im Yukon: Aurora

    Von Ende August bis April kann man im Yukon die Nordlichter beobachten. Bei dieser Tour wird man vom Hotel abgeholt und etwas außerhalb von Whitehorse auf ein freies Feld gebracht. Da hier keine Lichter der Stadt mehr vorhanden sind, ist von dieser Stelle aus die Chance sehr groß die Nordlichter zu sehen. Um die Wartezeit nicht zu lang und kalt werden zu lassen, gibt es ein großes Lagerfeuer, an dem wir zum Beispiel Marshmallows geröstet und heiße Schokolade getrunken haben.

    Als sich dann die grünen Lichter vor unseren Augen am Nachthimmel bildeten, war das ein einmaliges Erlebnis. Um circa 2 Uhr morgens werden Sie wieder zum Hotel gebracht. Gerne planen wir Ihnen diesen Ausflug in Ihren Reiseplan ein.

    Mietwagen im Yukon

    Breite Straßen und kaum Verkehr im Yukon

    Tag 3 – Abreise aus Whitehorse

    Heute heißt es Abschied nehmen von Whitehorse – und der Zivilisation! Die nächsten Tage werden Sie oft das Gefühl haben, alleine auf der Welt zu sein. Und die Landschaft im Yukon wirkt vielleicht auch dadurch noch größer, weitläufiger und beeindruckender. Halten Sie während der Fahrten immer die Augen nach Bären, Elchen und Stachelschweinen offen.