Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 143

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Naturerlebnis Gros Morne Nationalpark

    Neufundlands atemberaubender Westen zwischen den Tablelands und dem Western Brook Pond

    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein mit Eigenanreise und Ausflug in einer Gruppe bis ca. 50 Personen
    Reisedauer: 4 Tage / 3 Nächte - Ihre Übernachtungen: 1x in Woody Point, 2x in Rocky Harbour
    Reisebeginn: täglich
    Orte: Woody Point & Rocky Harbour (Gros Morne Nationalpark)
    Reisepreis: ab € 329,- p.P. bei 2 Personen im gemeinsamen Doppelzimmer
    € 345,- p.P. bei 2 Pers. gemeinsamen Doppelzimmer in der Hauptsaison (15.06. – 15.09.)

    Während Ihres Ostkanada Urlaubs erleben Sie bei hier einen Höhepunkt Neufundlands: den Gros Morne Nationalpark. Nicht nur die Landschaft des Nationalparks bietet Ihnen einzigartige Naturerlebnisse, wie z.B. tiefe Täler, unberührte Sandstrände, steile Klippen und aus Gletschern geformte Fjorde. Damit Sie bei Ihrem Urlaub in Ostkanada die Natur des Parks auch voll auskosten können, haben wir für Sie eine Unterkunft direkt in Rocky Harbour, ein Fischerdorf inmitten des Nationalparks, ausgewählt.

    Übernachtung: 1x Übernachtung in einem Inn in Woody Point & 2x Übernachtung in einem Hotel in Rocky Harbour Komfort 3
    Aktivitäten: 1x ca. 2-stündige Bootstour auf dem Western Brook Pond - Achtung: Spazierweg bis zum Bootsanleger vom Parkplatz pro Strecke ca. 2,7km ~ 40 Min zu Fuss. Mindestalter Kinder: kein Mindestalter
    Sonstiges: Englische Routenbeschreibung und englischsprechende Guides/Tourbegleiter
    • Mietwagen, Benzinkosten, Maut und Parkgebühren

    • Mahlzeiten, Getränke

    • Trinkgelder und persönliche Auslagen

    • optionale Ausflüge

    Elch im Gros Morne Nationalpark

    Elch im Gros Morne Nationalpark

    Tag 1 – Ankunft im Gros Morne Nationalpark

    Die meisten Reisenden kommen während Ihres Urlaubs in Ostkanada mit der Nachtfähre aus North Sydney, Nova Scotia, nach Port aux Basque in Neufundland. Von dort sind Sie noch ca. vier Autostunden bis zum Eingang des Park unterwegs. Ihre Unterkunft für die erste Nacht liegt am Ortseingang von Woody Point, einem idyllischen kleinen Ort am südlichen Ufer der Bonne Bay. Wir haben auf unserer Tour auch einen Abstecher nach Norris Point am Nordufer gemacht. Das ist ein Umweg, sollte aber auf alle Fälle wegen des einmaligen Panoramablicks auf die blau schimmernde Bonne Bay und die dahinterliegenden im Sonnenlicht orange leuchtenden Tablelands nicht versäumt werden.
    Nachdem Sie in Ihrem Inn mit Blick über die Bonne Bay eingecheckt haben, lohnt es sich das ursprünglich gehaltene Fischerdörfchen zu erkunden. Die Sommermonate hindurch finden immer wieder Konzert- und Theaterabende im Heritage Theatre mitten im Ort statt.

    Tag 2 – Die Tablelands entdecken

    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

    Spaziergang mit Ranger

    Besuchen Sie am nächsten Morgen recht früh das Gros Morne National Park Discovery Centre in Woody Point, nur wenige Minuten von Ihrer Unterkunft entfernt. Die Parks Canada Ranger bieten – neben vielen Informationen zur Region – eine Vielzahl von Aktivitäten in und um die Tablelands –teils gegen Gebühr – an. Wir haben uns spontan für die kleine Wanderung „ A Walk on the Earth Mantle“ angemeldet. Unseren Guide und die anderen interessierten Wanderer haben wir am Parkplatz unterhalb der Tablelands getroffen. Unterwegs haben wir erfahren, warum hier der Erdmantel an der Oberfläche ist und welche Pflanzen und Tiere auf diesem besonderen Gestein leben.

    Halten Sie unterwegs die Augen offen, wir haben unterwegs sogar Elche entdeckt!

    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

    Uferpromenade in Trout River

    Am Mittag sind wir hinüber gefahren ans offene Meer und haben im Örtchen Trout River typisch neufundländische Spezialitäten probiert? Haben Sie schon einmal von „Moose-Berries“ und „Salmonberries“ gehört? Hier finden sie sich auf fast jeder Dessertkarte – lecker!

    Heute übernachten Sie in einem komfortablen Hotel in Rocky Harbour an der nördlichen Mündung der Bonne Bay. Ihre Unterkunft liegt mitten im Ort und bietet Ihnen neben gemütlichen Zimmern auch einen beliebten Pub mit wechselndem Abendprogramm. Auch lohnt sich ein Besuch des am Ortseingang gelegenen Gros Morne National Park Visitor Centre. Hier haben wir einen Dia-Vortrag über den Nationalpark angesehen, der dort an fast jedem Abend angeboten wird.

    Tag 3 – Bootstour auf dem Western Brook Pond

    Newfoundland and Labrador Tourism

    Bootstour auf dem Western Brook Pond

    Sie können den Tag mit einem gemütlichen Frühstück in einem der zahlreichen kleinen Cafes in Rocky Harbour beginnen. Danach machen Sie sich auf den Weg zum Western Brook Pond, wozu Sie ca. 40 Minuten brauchen. Sie fahren auch heute wieder auf der Küstenstraße, sodass Sie sich etwas Zeit für einige Fotostopps lassen sollten. Vom Parkplatz aus folgen Sie einem befestigten ca. drei km langen Pfad zum Ufer des Süsswasser-Fjords. Wir waren bei unserem Ostkanada Urlaub von der nun folgenden zwei stündigen Bootstour total überwältigt.
    Das Besondere an dem Western Brook Pond ist sein fast unnatürlich klares Wasser, dass es dem Besucher gestattet, bis auf den Grund zu blicken. Weiterhin spiegeln sich auf dem Pond die umliegenden Felsklippen im glasklarem Wasser. Vergessen Sie auf Ihrer Bootstour auf keinen Fall Ihr Fernglas. Wir haben auf unserem Trip mehrere Schwarzbären gesehen.

     

    Newfoundland and Labrador tourism

    Kajaktour auf der Bonne Bay

    Für den Nachmittag empfehlen wir Ihnen, eine der verschiedenen Wandertouren, die es im Park gibt, auszuprobieren. Sie können z.B den Coastal Trail wandern. Dieser einfache Trail führt Sie in etwa zwei Stunden durch einen kleinen Wald direkt zum Strand. Oder Sie wandern zum Berry Hill. Das ist eine etwa ein stündige, leichte Wanderung hoch zum Gipfel. Von hier haben Sie einen Panoramablick auf die Long Range Mountains und auf die wilde Küstenregion. Alle Informationen zu den Wandertouren bekommen Sie im Touristenbüro vom Nationalpark.
    Sollten Sie den Tag lieber etwas entspannter ausklingen lassen wollen, wäre eine Kajaktour genau das Richtige. Wir haben uns für diesen Urlaubsnachmittag in Ostkanada Kajaks an der Bonne Bay ausgeliehen und den Tag mit einem atemberaubenden Sonnenuntergang vom Wasser aus beendet.

     

    Tag 4 – Abreise aus dem Gros Morne Nationalpark

    Newfoundland and Labrador tourism

    Wandern im Nationalpark

    Heute heißt es schon wieder Abschied nehmen vom Gros Morne Nationalpark. Sie fahren in Ihrem Ostkanada Urlaub entweder weiter nach Osten zum Baustein Eisberg in Sicht bei Twillingate oder Sie fahren zurück nach Port aux Basque und nehmen die Fähre nach Nova Scotia.

    Falls Sie allerdings noch weitere Wanderungen im Park unternehmen möchten, empfehlen wir Ihnen eine Zusatznacht in Rocky Harbour für Ihren Urlaub in Ostkanada bzw. Neufundland. Dann können Sie z.B. den Gros Morne Mountain erklimmen. Von der Spitze des ca. 800 m hohen Berges haben Sie einen unbegrenzten Blick über den gesamten Park. Sprechen Sie Ihre Reisespezialisten gerne an, wenn Sie einen Zusatztag im Nationalpark planen.

     

    Die Fährgesellschaften entlang Ihrer Route können Ihre Fahrpläne und Routen für durch unseren Partner vor Ort gebuchte Fähren jederzeit – auch ohne Vorankündigung – anpassen. Durch eventuelle Änderungen von Fährzeiten und Fährrouten können sich – auch nach verbindlicher Bestätigung Ihrer Buchung – Anpassungen an Ihrer Reiseroute und Ihrem Reiseplan ergeben. Daraus können in Einzelfällen auch Zusatzkosten für Sie entstehen.