Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

  • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Berge und Seen im Waterton Nationalpark

    Naturerlebnis zwischen Kanada und den USA

    • Überblick
    • Kurz & Knapp
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein mit Eigenanreise
    Reisedauer: 3 Tage/2 Nächte
    Reisebeginn: täglich von Mai bis Oktober
    Ort: Waterton Park
    Reisepreis: ab € 145,- p.P. bei 2 Personen im gemeinsamen Doppelzimmer
    Highlights: ✓ Mitten im Herzen des Waterton Nationalparks
    ✓ Glacier National Park in den USA gleich südlich der Grenze
    ✓ Viele Wanderwege und lokale Aktivitäten

    Im Waterton Lakes Nationalpark of Canada steht für Sie die Natur im Mittelpunkt. Tauchen Sie in die abwechslungsreiche Wälder- und Seen-Landschaft direkt an der Grenze zur USA ein. Fahren Sie auch hinunter in den den amerikanischen Glacier Nationalpark und erleben Sie die Sommer-Panoramastraße "Going-to-the-Sun" Highway zwischen St. Mary und dem Örtchen "Hungry Horse" nahe den Columbia Falls.

    Übernachtung: ✓ 2x Übernachtung
    Sonstiges: ✓ Englische Routenbeschreibung
    • Mietwagen, Benzin und Parkgebühren

    • Eintritte zu Sehenswürdigkeiten und Attraktionen vor Ort

    • Alle Mahlzeiten

    • Trinkgelder und persönliche Auslagen

    Copyright: British Columbia

    Sanfte Hügel und Prärie nahe der Grenze zur USA

    Tag 1 – Ankunft in Waterton Parks

    Heute kommen Sie im Waterton Nationalpark an. Gerade noch sind Sie durch sanfte Hügel und das Grasland der Prärie gefahren, so tauchen Sie nun wieder in alpine Gebirgslandschaften mit dunkelblauen und smaragdgrünen Seen und dichten Wäldern ein. Halten Sie entlang Ihrer Route nach Waterton Parks an den Aussichtspunkten. Hier erhalten Sie auf Informationstafeln immer wieder Informationen zum Park und der Region.

    Sie verbringen Ihre nächsten beiden Nächte in einer komfortablen Lodge im Ort Waterton Parks. So können Sie den Ort und den nahe gelegenen See auch zu Fuß erkunden. In wenigen Minuten erreichen Sie auch das Besucherzentrum des Ortes. Dort erhalten Sie nicht nur aktuelle Wandertipps, sondern erfahren auch ob in der Nähe Wildtiere gesichtet wurden.

     

     

    Mann sitzt am Boden und liest vor Bergkulisse

    Auf Wanderwegen im Waterton National Park

    Tag 2 – Auf Panoramarouten durch die Natur

    Zu Fuß oder mit dem Mietwagen – die umliegenden Naturparks erwarten Sie und Sie haben heute den ganzen Tag Zeit, die Region zu erkunden. Vom nur bis zur einer Stunde dauernden leichten „Townsite Loop“ Spaziergang oder dem mittelschweren Crandell Lake „Akamina Parkway“ bis hin zum etwa 2,5 Stunden dauernden „Bellevue“ Prärie Wanderweg – hier ist für jedes Endeckerherz ein Weg dabei.

    Wir sind am frühen Nachmittag hinunter in die USA gefahren – bitte den Reisepass nicht vergessen! – und sind über den „Going-to-the-Sun“ Highway tief in die Bergwelt des Glacier Nationalpark gefahren. Vorbei an malerischen Wasserfällen und zahlreichen Haltepunkten windet sich die beliebte Sommerstraße durch das Hochgebirge. Ein toller Tagesausflug.

    Copyright: State of Alaska - Reinhard Pantke

    Graslandschaft der Prärieregion

    Tag 3 – Abreise aus dem Waterton Nationalpark

    Nun nehmen Sie Abschied von der erlebnisreichen Waterton Region. Fahre Sie weiter nach Calgary, machen Sie Halt an der Head-Smashed-In Buffalo Jump World Heritage Site und erfahren Sie spannende Details über die historische Büffeljagd in der kanadischen Prärie.

    Auch die kanadischen Rocky Mountains oder die Yellowstone Nationalpark Region der USA können Sie mit diesem Stopp kombinieren.