Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 143

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Die Küsten Nova Scotias und Neufundlands

    Über den Cabot Trail zu den Eisbergen und Elchen auf Neufundland

    Die Küsten Nova Scotias und Neufundlands
    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Individualreise mit dem Mietwagen und Ausflügen in Kleingruppen
    Reisedauer: 16 Tage/ 15 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Halifax - Cape Breton - Sydney - Gros Morne Nationalpark - Twillingate - St. John´s – Halifax
    Reisepreis: ab € 1690,- p.P. bei 2 Personen
    Mietwagen: ab € 270,- p.P in Kategorie A bei 2 Personen (tagesaktuelle Preise) Zu den Mietwagenkategorien

    Erleben Sie auf Ihrer 14-tägigen Rundreise die Weite der Atlantikstaaten Kanadas in den Provinzen Nova Scotia und Neufundland. Zwei Nächte verbringen Sie an Bord einer Fähre. Ihre Rundreise beginnt in der geschichtsträchtigen Hafenstadt Halifax. Sie entdecken den Cape Breton Nationalpark und können ein Stück auf dem Cabot Trail wandern. Dann setzen Sie Ihre Reise auf Neufundland fort. Mit etwas Glück beobachten Sie Elche im Gros Morne Nationalpark und Wale und Eisberge während einer Bootstour bei Twillingate. Nach einem Besuch in St. Johns - der Hauptstadt Neufundlands - reisen Sie zurück nach Halifax.

    Übernachtung: 14 Nächte im Doppelzimmer in Hotels, B&Bs und Doppelkabine auf Fähre Komfort 2-3
    Aktivitäten: Stadtrundfahrt zu Land und Wasser, Bootstour auf dem Western Brook Pond und Iceberg Tour alle Ausflüge mit englischsprachigem Guide in Gruppe
    Eintritte: Cape Breton Nationalpark
    Transport: Fährfahrten von Nova Scotia nach Neufundland und zurück
    Mahlzeiten: 2x Frühstück, 1x Lunchpaket
    Sonstiges: Abendessen-Reservierung im Restaurant Ingonish
    Deutsche Routenbeschreibung
    • Internationaler Flug (1 Nacht bei Rückreise im Flugzeug)

    • Fahrzeugmiete, Versicherung und Zusatzkosten (Kraftstoff, Mautgebühren)

    • weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • optionale Ausflüge

    • Einreiseformalitäten eTA ab November 2015

    • Segeltour in Halifax €34,- p.P.

    Die berühmte Zitadelle mit dem Uhrturm

    Die berühmte Zitadelle mit dem Uhrturm

    Tag 1 – Ankunft in Halifax

    Start Ihrer Ostkanada Rundreise

    Heute beginnt Ihre Rundreise durch den Osten Kanadas in Halifax! Wenn Sie an dem recht kleinen Flughafen angekommen sind, werden Sie keine Schwierigkeiten haben den Mietwagenschalter zu finden und Ihren Mietwagen entgegen zu nehmen. Der Flughafen liegt etwas außerhalb und auf dem Weg in die Stadt, entlang grünen Wäldern mit Hinweisschildern für Elche und Bären und dem Funkeln des Meers am Horizont, wird bestimmt der Gedanke aufkommen “Wir sind in Kanada angekommen!”.
    Obwohl Halifax die größte Stadt von Nova Scotia ist, gibt es kein richtiges Großstadtgefühl. Durch die Lage am Meer kommt insbesondere an der Hafenpromenade ein maritimes Feeling auf und wer mit viel Verkehr und Trubel gerechnet hat wird enttäuscht werden. Ihr Hotel liegt an den Public Gardens, einer grünen Oase mit schön angelegten Wegen und kleinen Flussläufen, und der Spring Garden Road, der Einkaufsstraße von Halifax. Der Eingangsbereich Ihres Hotels erinnerte uns an die Titanic und gefiel uns sofort. Was die Titanic mit Halifax zu tun hat? Sie werden in den nächsten Tag bestimmt öfters darüber stolpern, denn aus Halifax sind die Rettungsboote gestartet, die die Passagiere der Titanic aus dem Meer gerettet haben.
    Die nächsten zwei Tage können Sie Halifax zu Fuß entdecken. Stellen Sie den Mietwagen gegen eine Gebühr in der Garage des Hotels ab und machen Sie abends einen ersten kurzen Spaziergang.

    Tag 2 – Entdeckungstour durch Halifax

    halifax-bootstour-wasser

    Mit dem Boot unterwegs – fun & informativ

    Heute Morgen entdecken Sie Halifax mit einer Stadttour der besonderen Art. Gemeinsam mit einer internationalen Gruppe starten Sie die Tour am Hafen und entdecken Halifax zu Land und auch zu Wasser in einem Amphibienfahrzeug. Auf lustige und informative Weise erfuhren wir viel über die Stadt und deren Geschichte. Unterwegs werden Sie an vielen Orten vorbei kommen, die Sie am Nachmittag mit etwas mehr Zeit genauer erkunden können, zum Beispiel die Zitadelle. Wieder am Hafen angekommen können Sie dort einen kleinen Snack einnehmen. Mit Blick auf die Segelschiffe und andere Boote im größten natürlichen Hafen Nordamerikas können Sie sich einen Beaver Tail schmecken lassen – oder Meeresfrüchte.

    Tipp: In der Argyle Street gibt es viele kleine Restaurants und Cafés, die abends auch “al-fresco” dining anbieten – also die Möglichkeit draußen zu sitzen. Wir haben und für den Economy Shoe Shop entschieden und leckere Muscheln gegessen.

    cheticamp-willkommen-schild

    Willkommen im Cape Breton Park!

    Tag 3 – von Halifax nach Cheticamp

    etwa 5 Stunden Fahrt

    Heute holen Sie Ihren Mietwagen aus der Garage und beginnen Ihre Ostkanada Rundreise durch die Atlantik Provinzen. Sie reisen nach Nord-Osten zum Cape Breton. Die Insel erreichen Sie über eine Brücke. Der Ausblick entlang der Küste ist absolut beeindruckend. Küsten mit herabfallenden Klippen, kleinen Buchten mit Sandstränden und Fischerdörfer wechseln sich ab. Auf Cape Breton begegnen Sie nicht nur der schottischen Tradition, sondern auch der akadischen. Ihr Tagesziel Cheticamp ist solch eine akadische Siedlung.

    Vor den Engländern hatten französische Siedler große Teile des Landes besetzt und die Kolonien Acadie genannt. Sie wurden allerdings von den Engländern besetzt und die Akadier vertrieben. Erst später durften Sie zurückkehren und bildeten akadische Enklaven, in man auch noch französisch spricht. Ihre Unterkunft ist eine einfache, aber gemütliche Auberge etwas außerhalb des Ortes.

    Tipp: Tanken Sie Ihren Wagen rechtzeitig voll. Abends haben die Tankstellen in Cheticamp nicht mehr geöffnet. Wenn Sie dort zu Abend essen möchten, dann empfehlen wir Ihnen nicht allzu spät anzukommen.

    ostkanada-mietwagen-cabot-trail

    Mit dem Mietwagen auf dem Cabot Trail

    Tag 4 – Cabot Trail Reise im Cape Breton Nationalpark

    Den heutigen Tag beginnen Sie mit einem herzhaften, frisch für Sie zubereiteten Frühstück. Bevor Sie sich auf den Weg in den Cape Breton Highlands Nationalpark machen, nehmen Sie an der Rezeption noch Ihr Picknick Paket entgegen. So können Sie den ganzen Tag den Park erkunden und müssen Sie sich keine Gedanken machen ein Restaurant zu finden.

    Neben dem Picknick haben wir uns auch um den Eintritt zum Nationalpark gekümmert. Sie tauschen Ihren Voucher einfach am Visitor Center gegen das Ticket ein. Im Visitor Center bekommen Sie auch Infomaterial zu allen Wanderwegen, sowie Aussichtspunkten und auch kurze Anleitungen, wie Sie sich verhalten sollen, wenn Sie einem Elch, Bär oder Coyoten begegnen. Nehmen Sie auch genügend zu trinken mit und am besten einen warmen Pullover. Denn in den hehreren Lagen am Meer geht schon mal ein kühler Wind.

    on-the-road-cabot-trail

    Im Cape Breton Nationalpark

    Wanderung im Cape Breton Nationalpark und Fahrt nach Igonish

    etwa 2 Stunden Fahrt

    Die Straße, die an der Küste entlang durch den Park führt ist der Cabot Trail. Während der ersten 500Metern haben wir etwa 6 Mal angehalten und die Aussicht bewundert. Dabei war der Blick nach hinten ebenso beeindruckend wie nach vorne. Als wir uns von der Szenerie losreisen konnten, haben wir unsere Tagesplanung gemacht und entschieden welche Wege wir wandern wollten. Eines der Highlights im Park ist der Skyline Trail. Auf etwa neun Kilometern Rundwanderweg bieten sich herrliche Aussichten auf die Küste und den Park. Vielleicht sehen Sie in der Ferne die Fontäne eines Wals. Teile des Weges laufen über einen Bretterweg, damit die Vegetation nicht gestört wird. Wir haben uns für unser Picknick einen Platz am Meer gesucht und mit dem Geräusch der Wellen in der Sonne gesessen.
    Ihr Tagesziel heute heißt Ingonish Ferry. Der kleine Ort liegt an der Ostküste von Cape Breton. Sie können sich den ganzen Tag für Erkundungen im Park Zeit lassen, sollten aber nicht allzu spät im Hotel ankommen. Es hat eine Lage mit Blick auf die Küste und die Terrasse lädt zum Verweilen ein. Es hat auch ein Restaurant und wir nehmen für Sie eine Reservierung gegen 19 Uhr vor, da es schnell voll ist. Wir können die Seafood Chowder wärmstens empfehlen. Sollten Sie keine Reservierung wünschen, geben Sie uns bitte Bescheid.

    kanada-neufundland-faehre

    Fährüberfahrt nach Neufundland

    Tag 5 & 6 – von Igonish nach Sydney und Fährüberfahrt nach Neufundland

    etwa 2 Stunden Fahrzeit und Fährüberfahrt

    Auch der heutige Tag beginnt mit einem herzhaften Frühstück, diesmal vom Buffet. Sie machen sich auf den Weg nach Sydney, von wo aus am nächsten Tag Ihre Fährüberfahrt nach Neufundland startet. Nutzen Sie den Tag für einen Abstecher an den Bras d`Or Lake oder besuchen Sie die Alexander Graham Bell National Historic Site. Mr Bell hat das Telefon erfunden und hier bekommen Sie einen Einblick in seine Arbeit und das Leben – eine kleine Reise zurück in der Zeit.In Sydney übernachten Sie in einem einfachen Hotel in der Nähe des Hafens.
    Am nächsten Tag machen Sie sich mit Ihrem Mietwagen auf dem Weg zum Hafen. Neufundland wartet auf Sie. Fahren Sie auf die Fähre und stellen Sie dort das Auto ab. Dann brauchen Sie sich um nichts mehr zu kümmern. Gehen Sie an Deck und entspannen Sie sich. Wir haben uns beim Blick auf die Weiten des Ozeans einfach frei gefühlt. Wir reservieren für Sie eine Kabine, so dass Sie den nächsten Tag ausgeschlafen beginnen können.
    Newfoundland and Labrador tourism

    Im Gros Morne Nationalpark

    Tag 7 – Ankunft im Gros Morne Nationalpark

    etwa 4 Stunden Fahrzeit

    Nachdem Sie die letzte Nacht in einer Kabine an Bord der Fähre verbracht haben wachen Sie am nächsten Morgen kurz vor Neufundland auf. Nur noch wenige Seemeilen trennen Sie von Port aux Basque, dem Anlaufpunkt der Fähre.
    Von dort fahren Sie in etwa vier Autostunden bis zum Eingang des Gros Morne Nationalpark. Der Park ist bestimmt ein weiteres Highlight Ihrer Ostkanada Rundreise. Sie übernachten mitten im Park in Rocky Harbour. Lassen Sie sich für die Fahrt entlang der Küste ruhig Zeit – die Ausblicke über die hohen Berge und die Fjord Landschaft.

    Wir haben nach Ankunft im Hotel das kleine Fischerdörfchen erkundet und abends, als Einstimmung auf die Erkundungstour durch Park am nächsten Tag, einen Dia Vortrag über den Gros Morne angesehen. Es finden je nach Wochentag unterschiedliche Aktivitäten statt – erkundigen Sie sich am besten an der Rezeption des Hotels.

    gros-morne-western-brook

    Bootstour auf dem Western Brook Pond

    Tag 8 – Bootstour auf dem Western Brook Pond

    Beginnen Sie den Tag mit einem Frühstück in einem der gemütlichen Cafés in Rocky Harbour. Heute steht ein besonderer Ausflug auf dem Western Brook Pond auf dem Programm. Bereits die Anreise stimmt auf die Bootstour ein: zunächst fahren Sie mit dem Wagen in etwa 40 Minuten zum Parkplatz am Western Brook Pond.

    Dann geht es zu Fuß über einen drei Kilometer langen Pfad weiter zum Anlegesteg des Boots am Ufer des Süßwasser-Fjords. Was nun kommt hat uns total begeistert: eine zwei-stündige Bootstour auf dem Western Brook Pond, der so klar ist, dass man bis zum Grund blicken kann. Und die Berge steigen direkt aus dem Wasser empor und spiegeln sich in dem klaren Wasser. Wir waren so fasziniert, dass wir fast die Schwarzbären am Ufer übersehen hätten…

    Tag 9 – Ankunft in Twillingate

    kanada-neufundland-eisberg

    Eisberge entdecken vor der Küste Neufundlands

    etwa 6 Stunden Fahrt

    Heute verabschieden Sie sich von dem Gros Morne Nationalpark. Ihre Rundreise führt Sie heute an die Ostküste Neufundlands, nach Twillingate. Sie haben eine lange Fahrt vor sich, auf der Ihnen vermutlich wenig Autos begegnen werden. Die letzten Kilometer fahren Sie durch die Inselwelt der Notre Dame Bay. Brücken und Dämme verbinden die Inseln mit einander und dem Festland. Sie kommen an bunten Fischerdörfern, Ständen, Buchten und Felsklippen vorbei. Der Weg ist das Ziel trifft heute auf alle Fälle zu. Wenn die ersten Eisberge auf dem Meer in Sicht kommen wissen Sie, dass Sie bald da sind. Am Nachmittag checken Sie ein Ihrem gemütlichen Hotel mit Blick auf den Hafen in Twillingate ein.

    Tag 10 – Iceberg and Whale Watching Tour

    Whales Tail and Crowd

    Halten Sie Ihre Kamera und ein Fernglas bereit!

    Wir empfehlen heute früh einen extra Pullover anzuziehen, denn es steht eine Bootstour auf dem Meer auf dem Programm. Gegen 9:00 Uhr gehen Sie im Hafen von Twillingate an Bord des Schiffs und fahren auf Meer hinaus.

    Die Eisberge, die Sie schon von Land aus gesehen haben, kommen nun immer näher. Wenn Sie überlegen, dass ein Großteil des Eisbergs unter Wasser ist, dann sind die treibenden Eisschollen, die von dem Grönland Gletscher abgebrochen und mehrere tausend Jahre alt sind, noch beeindruckender. Vor allem das Farbenspiel von Weiß und den vielen verschiedenen Blautönen hat uns fasziniert.

    Vergessen Sie auch Ihr Fernglas nicht: ab und zu ist in der Ferne eine Walflosse und eine Fontäne zu sehen.

    Newfoundland and Labrador Tourism

    Die bunte Fassade von St. John’s

    Tag 11 – Abreise aus Twillingate und Ankunft in St. John’s

    etwa 6 Stunden Fahrt

    Je nachdem wie lange Sie sich im Terra Nova Nationalpark aufhalten kommen Sie am späten Nachmittag in St. John´s an. Im Gegensatz zu dem Rest von Neufundland, wo hauptsächlich die Farben blau, grün und weiß dominieren, finden sich in der Hauptstadt Neufundlands alle Farben wieder. Am besten lässt sich die Stadt zu Fuß erkunden. Spazieren Sie zum Signal Hill, wo Sie einen schönen Ausblick über die Stadt und Cabot Tower, dem Wahrzeichen der Stadt, haben. Abends war ein Plätzchen in einem gemütlichen Restaurant in der Water Street, der ältesten Straße Kanadas, mit leckerem Essen und einem Glas Wein aus der Region genau das Richtige.

    Newfoundland and Labrador Tourism

    Ferryland Lighthouse

    Tag 12 – Sightseeing, Witless Bay oder Lighthouse Picknick

    Rund um St. John’s befinden sich viele Orte, die einen Ausflug wert sind. Je nachdem, ob Sie sich für Geschichte interessieren oder lieber nochmal eine Bootstour machen möchten, sollten Sie sich das kleine Fischerdörfchen Quidi Vidi mit dem ältesten Steinhaus Kanadas anschauen., oder die Witless Bay Ecological Reserve erkunden. Mit einem Katamaran entdecken Sie die Inseln vor der Küste und die Heimat der größten Papageientaucher- Kolonie Kanadas.

    Wenn Sie am Ender Ihrer Reise durch Neufundland lieber etwas entspannen und das Erlebte Revue passieren lassen möchten, dann empfehlen wir Ihnen das Ferryland Lighthouse. Nach einer kurzen Wanderung kommen Sie zum Leuchtturm, wo sich einen kleinen Lunch zusammenstellen können und mit einer Decke – und wenn Sie möchten – einem guten Buch gerüstet, sich ihr Plätzchen suchen. Die frisch zubereiteten Sandwiches werden dann zu Ihnen gebracht.

    Tag 13 & 14 – Abreise aus St. John’s und Abschied von

    faehre-neufundland

    Mit der Fähre zurück von Neufundland

    Neufundland

    etwa 12 Stunden Fahrt

    Nach spannenden und abwechslungsreichen Tagen auf Neufundland heißt es nun Abschied nehmen. Sie fahren an die Südwestküste Avalons, nach Argentia und nehmen von dort die große Fähre zurück nach Nova Scotia. Sie sollten etwa zwei Stunden vor Abfahrt der Fähre am Hafen sein.

    Die Überfahrt dauert ca. 12- 14 Stunden und geht über Nacht. Deswegen buchen wir für Sie eine Kabine, so dass Sie am nächsten Tag Ihrer Ostkanada Rundreise ausgeschlafen ankommen.

    halifax-hafen-wasser

    Abschluss Ihrer Rundreise – Rückflug von Halifax

    Tag 15 Ankunft in Halifax und Abreise aus Ostkanada

    etwa 6 Stunden Fahrt

    Am nächsten Morgen wachen Sie an Bord der Fähre auf. Sobald diese im Hafen von Sydney angelegt hat nehmen Sie wieder Platz in Ihrem Mietwagen. Heute fahren Sie ca. 6 Stunden nach Halifax. Wir haben es auf unserer Fahrt genossen durch die Weite Nova Scotias zu fahren.

    Nachmittags kommen Sie in Halifax an und können am Ende Ihrer Ostkanada Rundreisen noch etwas entspannen. Wir haben noch einen Spaziergang durch die Stadt gemacht.
    Am Ende Ihrer Ostkanada Rundreisen fahren Sie zum Flughafen von Halifax. Geben Sie hier den Mietwagen ab und kaufen Sie ein paar letzte Souvenirs bevor Sie Abschied nehmen von Ostkanada.